Meckenbeuren, 13.10.2018, von Roman Collet

THW Blaubeuren beübt überregionalen Hilfseinsatz

Blaubeuren/Friedrichshafen: THW Einsatzkräfte werden in den letzten Jahren immer häufiger zu überregionalen Einsätzen gerufen um Menschen in Not professionelle Hilfe zu leisten. Um auf solche Großschadenslagen vorbereitet zu sein führte der Ortsverband Blaubeuren am vergangenen Wochenende eine 2 Tages Übung am Bodensee durch.

„Langanhaltende Regenfälle und Unwetter bereiten den Einsatzkräften in der Nähe des Bodensees derzeit große Sorgen. Durch die Einsatzleitung wurde der Ortsverband Blaubeuren zur Unterstützung angefordert“ sagte Übungsleiter Roman Collet am Freitagmittag um kurz nach 16 Uhr bei der Lageeinweisung im Blaubeurer Ortsverband. 18 Einsatzkräfte wurden zuvor durch einen Alarm der Funkmeldeempfänger in die Unterkunft gerufen. Wie im echten Einsatz fuhren die Einsatzkräfte anschließend im geschlossen Verband nach Weingarten wo sie für den Einsatz registriert und nochmals vorbereitet wurden. Kurz darauf wurden die Blaubeurer Helfer überraschend bereits zu ihrem ersten Einsatz gerufen. Eine Wandergruppe verlor im aufziehenden Unwetter die Orientierung und verlief sich in einem Waldgebiet in der Nähe von Baienfurt. Einige Teilnehmer stürzten hierbei und konnten sich nicht mehr alleine in Sicherheit bringen. Nach kurzer Suche und Rettung, die gemeinsam mit Helfern aus dem Ortsverband Weingarten durchgeführt wurde, konnten alle Personen an den anwesenden Rettungsdienst des DRK Baienfurt/Baindt übergeben werden. Anschließend konnten die Helfer im Ortsverband Friedrichshafen ihr Nachtquartier beziehen und den Abend ausklingen lassen.

Am nächsten Morgen wurden die Helfer bereits um kurz vor 7 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Nähe des Messegeländes Friedrichshafen alarmiert. Zusammen mit ehrenamtlichen Helfern der Johanniter Friedrichshafen wurden die zwei verletzten Personen aus dem Fahrzeug gerettet und medizinisch versorgt. Auch das Thema „Wasser“ sollte am sogenannten „Schwäbischen Meer“ natürlich nicht zu kurz kommen. Durch die Übungsleitstelle des THW Friedrichshafen wurde der Ortsverband Blaubeuren am Vormittag nach Immenstaadt zu einem Brand einer Industrieanlage alarmiert. Aufgabe für die Helfer war das fördern und bereitstellen von Löschwasser für die eingesetzten Feuerwehrkräfte. Auch diese Aufgabe konnte von den Helfern in kürzester Zeit bewältigt werden. Der Abschluss der Übung bildete am Nachmittag die Rettung von Personen aus einem Trümmerkegel auf dem Gelände des THW Friedrichshafen. Nach einer kurzen Übungsbesprechung ging es für die erschöpften aber glücklichen Helfer zurück nach Blaubeuren.  


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: